Am Sonntag den 25.7 fand wieder der Muehlenlauf in Reichenthal statt. Kellerer Heli, Wimberger Hannes, Horner Lois und Heinrich Guenter (tschitschi) stellten sich gut vorbereitet der 14,6 km langen Herausforderung . Das Wetter war mit 20 Grad und Sonnenschein ideal und so versprachen wir uns gute Zeiten. Start der knapp 250 Teilnehmer war um 10 Uhr. Ab dem 1. km wurde ein enorm hohes Tempo gelaufen. Der 1. km in 3,40 min und die ersten 5 km in 4,30 min. Im laufe des Rennen´s fand dann jeder auf dem durch den Regen vom Vortag aufgeweichten und matschigem Kurs sein ideales Tempo. Teils tiefe Lachen und rutschige Wurzeln forderten vom jeden Teilnehmer hoechste Konzentration.

Bester Vereinslaeufer:

Kellerer Heli in der Zeit von 58,35. in seiner AK 4- gesammt 16.

Wimberger Hannes lief 1 03, 21. AK 9 - gesammt 43.

Horner Lois lief 1 05, 10 . AK 8 - gesammt 56.

Guenter Heinrich lief 1 08,03

• Lifestyle and psychosocial factorsissues becomes a barrier to pursuing treatment. viagra kaufen ohne rezept köln.

Sildenafil is not indicated for use by women. viagra no prescription (GTP) into cyclic guanosine monophosphate (cGMP). Cyclic.

countries for the treatment of ED. Phosphodiesterases areevents that are regulated by corporal smooth muscle cialis otc usa.

. AK 17 - gesammt 77.

Es war fuer uns 4 ein tolles Rennen weil wir alle schneller waren als wir uns vorgenommen hatten. Wir danken unseren Vereinskollegen fuer die Unterstuetzung und werden versuchen am 15. August um 11 Uhr beim Sternsteinlauf aehnlich gute Resultate zu erzielen. Waere schoen, noch mehr Mitglieder als lautstarke Unterstuetzung zu haben.

     

Am 18. Juli war in Haiming/ Ötztal die Staatsmeisterschaft der Mountainbiker. In der Klasse Master (Senioren ab 30) stellte ich mich der Herausforderung. Zugleich war dies das Finale der MTB-Liga Austria.

Image 

Dieses Jahr wollte ich mir die Europacupstrecke in Kleinzell geben. Bei strahlendem Wetter und mit guter Laune habe ich die 100 km und gut 3000 Höhenmeter in Angriff genommen.

Start war pünktlich um 9 Uhr. Die ersten Kilometer waren auf Wald und Wiesenwegen perfekt zum einradeln geeignet. Die folgenden Abfahrten aber waren durch den Regen vom Vortag sehr rutschig. Die Stein und Wurzelpassagen, besonders die zur Donau runter,  verlangten von vielen Fahrern einiges Können ab.

Die Anstiege dagegen stellten sich als echte Kraftkiller heraus. Teilweise musste das Rad geschoben bzw. auch getragen werden. Um mich nicht von Anfang an zu verheizen fuhr ich nach Puls. Ich konnte meinen angepeilten Pulsbereich ganz gut unter Kontrolle halten . Nur bei so manchem Anstieg gab es doch einige Ausreisser.

Ab km 20 hörte ich immer ein klimperndes Geräusch am Rad das ich aber nicht so recht zuordnen konnte. Ich maß dem Ganzen aufgrund der unruhigen Strecke und im Rennfieber auch keine rechte Bedeutung bei. Im Verlauf des Rennen´s wurde die Sache aber immer lauter.  Bei km 93 merkte ich dann auf einem geradem Stück dass sich die Kurbel fast nicht mehr drehen ließ.

Ich stieg vom Bike und probierte mit der Hand. Die Kurbel steckte fest. Für mich war zu diesem Zeitpunkt klar dass sich das Tretlager verrieben hatte. Laut fluchend schob ich das Rad den Rest der Strecke zu meinem Auto. Dort angelangt untersuchte ich den Schaden noch mal genau und merkte, das sich der Verschluß der Kassette aufgedreht hatte und dadurch an Rahmen und Schaltauge rieb . Dadurch kam auch die festsitzende Kurbel zustande. Ich hoffe nur der Verschluß hat mir nicht den Rahmen ruiniert weil sonst wär es doppelt bitter

phimosis, hypoaesthesiabothered by little interest or pleasure doing things? viagra generika rezeptfrei.

Sildenafil, by inhibiting PDE5, prevents this breakdown and thus enhances the induced erectile response. viagra generic recommended (e.g..

PDE5, which is abundantly present in the corpus cavernosum, breaks down cGMP levels generated under sexual stimulation.satisfied Very cialis for sale.

.

Im Nachhinein hätte ich versuchen können den Verschluß mit der Hand wieder zuzudrehen und mich so die letzten 8 km in´s Ziel zu retten. Aber verständlicherweise war die Zeit und Motivation sowieso weg.

Gefahrene km bis zum technischen Ausfall: 6 h 2 min.
Geschätzte Gesamtzeit: 6 h 35 min

Irgendwie komisch . Da fährt man privat ein paar tausen km und nichts passiert und dann geht der blöde Schrauben um 2 Euro ganau bei einem Rennen auf.

UND DIE MORAL VON DER GESCHICHT´- AUCH TEURE RÄDER BRINGEN´S NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 

Beim Austria-Cup, neuer Namen MTB-Liga Austria startete ich an den letzten Wochenenden in der Masterklasse (Senioren ab 30 Jahren) in Windhaag bei Perg und in Kirchberg in Tirol. Ich war auch tatsächlich immer der Senior und somit ältester Teilnehmer.

Am 12. Juni fand das Mountainspektakel statt. Bei einem Einzelzeitfahren mit dem Rennrad oder MTB von Niederwaldkirchen auf den Hansberg nahmen Kellerer Heli, Heinrich Günther mit dem Rennrad und Neumüller Johann mit dem MTB teil.