3. Tag der Tour d'Italia. Abfahrt in Tarvis um 8.30 auf den Pontebba-Radweg. Auf der ehemaligen Eisenbahntrasse ca. 45 km das Kanaltal entlang. Landschaftlich ein Highlight. Auf 1 Espresso in Chiusoforte (Foto). Verspätete Mittagsrast in Cividale. Und kurz vor einem heftigen Gewitter Ankunft in Goriza.

Image 

Mehr Fotos gibts wieder auf Facebook  

Gestern Start in Freistadt, um 8 Uhr, zu unserer Italien-Tour. Ein paar Mal Regen, auch beim Anstieg und der Abfahrt auf/vom Triebener. Gesamt 216 km, 2200 Höhenmeter. Übernachten in Judenburg.

Image 

Heute waren wir 9 Teilnehmer und schafften ordentlich Höhenmeter. Über die Alm nach Lasberg und auf den Braunberg rauf. Weiter über den Wurzelsteig nach Maria Bründl. Bekanntschaft mit ein paar der 41 Flüchtlingen im ehemaligen Gasthaus. Sind ganz nett und hätten uns gleich auf Tee eingeladen. Danach Oswald, über die Zelletau retour nach Freistadt. War ganz nett nur ich leistete mir in Folge eines Sturzes eine ordentliche Schramme im Carbonrahmen. Is halt so. Habe ich aber mit Epoxitharz wieder repariert. Wetter war super, bis nächste Woche. Ist auch super weil wir im Moment so viele Leute sind.

Fotos gibts da:  https://www.facebook.com/rcfreistadt/?ref=bookmarks

Das war Freistadt - Prachatice - Freistadt.

Verantwortlich für den Beitrag, Hölzl Sepp.  

Bei optimalem Wettkampfwetter startete unsere neu formierte und neu eingekleidete Bike - Rennmannschaft in Kleinzell auf den verschiedenen Distanzen. Zu bewältigen galt es die Extremedistanz mit 90 km und 3100 Hm. Weiters die Classic mit 60 km und 2000 Hm, die Small mit 47 km und 1500 Hm und die Light mit 26 Km und 700 Hm. Unsere Mannschaft bestehend aus Hölzl Sandra, Hölzl Michi, Kranz Mandi und aus Hirschbach Stadler Alex und Brandstetter Peter schlugen sich herrvorragend. Mit dabei auch die Oswalder Evelin Bröderbauer, Daxberger Peter, Pils Josef und Geisberger Willi.
Ein Missgeschick passierte Hölzl Michi, der bei km 65 durch einen Defekt den Sattel verlor und die letzten 25 km stehend tretend oder laufend schiebend das Ziel erreichen musste. Gerade deswegen ist seine Platzierung top.
Stadler Alexander erreichte bei den Elite Herren den 3. Platz in der Landesmeisterschaftswertung. Er fuhr auch immer nur knapp hinter der Spitzengruppe hinterher und das bei Kalibern wie Soukup Christoph und Hochenwarter Uwe.
Hölzl Sandra erkämpfte durch ihre langjährige Bikeerfahrung den gewaltigen gesamt 6. Platz bei den Damen.
Auch die Oswalder konnten Top-Platzierungen einfahren.
Evelin Bröderbauer wurde bei den Damen gesammt 2. und somit Viezelandesmeisterin. Sie gewann ihre Klasse.
Daxberger Peter finishte als gesamt 10, in seiner Klasse als 5. und wurde Landesmeister in der Mastersklasse.
Josef Pils, der alte Haudegen, rang reihenweise die Gegner nieder und belegte den 8. Platz in seiner Klasse.

Alle Ergebnisse der Starter:

Hölzl Sandra: Small gesamt 153, Damen 6, AK 6
Hölzl Michi: Extreme gesamt 26, AK 8.
Kranz Mandi: Classic gesamt 115, AK 35
Stadler Alex: Extreme gesamt 6, AK 4
Brandstetter Peter: Extreme gesamt 18, AK7
Bröderbauer Evelin: Extreme gesamt 45, AK 1
Daxberger Peter: Extreme gesamt 10, AK 5
Pils Josef: Small gesamt 183, AK 8
Geisberger Willi: Small gesamt 142, AK 41
Alle Ergebnisse:http://www.racetecresults.com/Results.aspx?CId=166...

Zudem gewann die Mannschaft der Sportunion Hirschbach, bestehend aus Stadler Alex, Brandstetter Peter und Hölzl Michi, die Teamwertung. Gratulation an alle unsere Starter. Die Foto´s habe ich mir von Daxberger Peter und Pointner Thomas aus Facebook ausgeborgt.